Ralf Ettl

 

 

Magische Erotik

 

des

Neuen Zeitalters.

 

 

 

 

Die wichtigsten Auszüge.

 

 

 

Zweifach sind wir in uns, diesseitig und jenseitig, ein Ich und ein Überich. Das Jenseitige ist das Ewige, das Starke, das Diesseitige das sterbliche und Schwache. Werden wir uns des starken Ichs bewußt, des ewigen, unauslöschlichen, unwandelbaren, so sind wir unbezwingbar – in dieser wie in der jenseitigen Welt. Vereinigen sich Mann und Frau in wahrhaftiger Liebe und im vollen astralen Licht, so werden Diesseits und Jenseits durch sie vereint, die göttlichen Kräfte gelangen zur Entfaltung – und das höchste Glück wird uns zuteil.

Antonietta Contenta

 

 

Für jeden von uns kommt ein Tag, da stehen wir wie gewohnt morgens auf, am Himmel scheint die selbe Sonne wie stets und es ziehen die gleichen Wolken. Aber trotzdem kann an diesem Tag alles ganz anders sein als sonst. Ein Gefühl raunt es uns zu – ganz tief aus dem Inneren.

An jenem Tag kommt es zu einer Begegnung. Sie trägt den Namen: „Unser Schicksal.“ Denn jedem von uns ist ja ein Schicksal bestimmt –  Dann kommt es darauf an, zu erkennen!

 

Vorwort

 

Jede Stunde, jede Minute unseres Lebens vergeht unwiederbringlich. Es lohnt sich, gut zu erwägen, wo wir unsere Zeit investieren und wo nicht. Eine Investition soll Rendite eintragen. Das Lesen eines Buchs heißt, Lebenszeit zu investieren, und es gibt nichts Wertvolleres, denn kein Augenblick, der vergeht, kehrt zurück.

 

Das Thema, über das hier gesprochen wird, ist wichtig, es gibt kein zweites von gleich hoher Bedeutung. Es handelt vom Mittelpunkt unseres Lebens, vom Zweck jeden Tuns, von der Erfüllung des Daseins mit Sinn, Schönheit, Lebenskraft – Liebe und Sexualität.

 

Euch, die Ihr diese Blätter in Eure Hände nehmt und da lest, soll etwas von wirklichem Wert gegeben werden, so weit dies in den Kräften des Schreibenden steht und derer, die ihm dabei halfen. Die Weisheit uralter Hochkulturen liegt alledem zugrunde, jener Kulturen, deren Geist in einem neuen Zeitalter wiederkehren wird.

 

Für Euch ist dies geschrieben, die Ihr das weite Denken habt und das grenzenlose Fühlen, frei von Kleinlichkeit und Enge, groß und schön und mit dem Mut, in das neue Licht hinein zu schauen und ihm entgegenzugehen. Ihr werdet Euch im Spiegel dieser Blätter selbst erkennen!

 

Wer dies liest und versteht, wird vielleicht fortan den Sinn des vollen Lebens mehr als bisher erfühlen und erfassen – heiß und mild zugleich, kraftvoll und zärtlich in einem.

 

In diesen Blättern steckt viel Mühe und Sorgfalt. Sie sind für Frauen geschrieben, die wahre Frauen sind, und für Männer, die ganze Männer sind!

 

Die Schreibweise ist sehr persönlich, zu jedem Wort bekennt sich der, der dies schrieb.

Es wird Menschen geben, die das zu schätzen wissen. Für die ist es gedacht.

 

 

R.E.