FAQ
Home Nach oben

Home
Nach oben

Übersicht

Übersicht:

Reichsdeutsche | Wer sind die Atlanter | Inquisition | Bundeslade | Tunnelsysteme | Papst Paul II | Neujahrstag 2000 | Atlantern mit ihren Flugscheiben | Mondweisheiten

 
Übersicht

Frage: Gibt es nun Reichsdeutsche, ja oder nein? Oder alles Quatsch?
P*A*N ANMERKUNG: Deine Bezeichnung trifft den Nagel auf den Kopf. Man hofft, daß die Germanen aus ihren Löchern herauskriechen wie der neue Messias und die Probleme lösen! Nein, so einfach geht das nicht! Denn als unsere atlantischen Freunde die Hit*schen Flugscheiben mitsamt ihren Piloten und Mechanikern in Sicherheit vor den Grauen brachten, siegelte man alles zusammen in ein Vakuum rein und dort drin sind sie. Für diese Gruppe ist seit damals keine einzige Sekunde vergangen. Sie wissen von nichts! Sie leben "im Augenblick" wie eingefroren und haben keine Ahnung, daß die Zeit weiter ging. Und was Methodisten und sonstige Auswanderer anging! Hypnotische Beeinflussung setzt sich von Inkarnation zu Inkarnation fort! Und Beeinflussung folgt dem identischen System.

Übersicht

Regenbogen


Was sind Atlantische Freunde? Das hört sich fast nach Aldebaranische Freunde, (kleine graue Freunde?) an. Ich sage das deshalb, weil ich am 7.2.98 in Freising auf dem Vortrag zu Rainer Feistle war. Zu seinem im Ewert Verlag veröffentlichten Buch 'Unternehmen Aldebaran', geschrieben von JvH (Jan van Helsing).
P*A*N ANMERKUNG: Nein, das Aldebaran von JvH ist ein Computerbild, eine Computerfile, ein Astralbild und ansonsten eine Geschichte, die in Reutlingen, Stuttgart, Leonberg, Mailand, Baden-Baden, Washington erfunden wurde. JvH Atlanter sind graue Eierkopfmutanten, oder Phantasiegestalten, die außer im Hirn ihrer Schöpfer keine Daseinsberechtigung haben! Wir schrieben vermehrt über JvH Lügengeschichten, die zum australischen Ozonloch hinausstinken und sämtliche Balken des Universums verbiegen.

Übersicht

Regenbogen


Aus Anlaß der Öffnung der Vatikanarchive zur Inquisition (s. Meldung vom 27. 01. 98) fand in Rom ein Kongreß statt, den der Vatikan mit der italienischen Nationalakademie im römischen Palazzo Corsini abhielt und der den heutigen Kenntnisstand zusammenfassen sollte. Die weltlichen Forscher äußerten Genugtuung über die Öffnung der Inquisitions-Archive, reagierten jedoch zurückhaltend auf die allgemeine Erwartung, daß jetzt sensationelle Funde etwa zu den Verfahren gegen Galilei oder andere Berühmtheiten des 16. und 17. Jh. ans Licht kämen oder daß sich das Archiv als Fundgrube für Foltergeschichten erweisen würde. Herman H. Schwedt, Leiter des bischöflichen Diözesanarchivs von Limburg an der Lahn, der für die Berliner Zeitung die Kongreßergebnisse dargelegt hat, WEIST DARAUF HIN, DASS ES DIE INQUISITION SO NICHT GEGEBEN HAT. Manche frühere Verbote naturwissenschaftliche Bücher betreffend (z.B. Kopernikus' "Umdrehungen der Himmelskörper") waren so von Sondergenehmigungen durchlöchert, daß man die Inquisition nicht dafür verantwortlich machen könne, daß sich im katholischen Südeuropa keine moderne Naturwissenschaft ausgebildet habe.
P*A*N ANMERKUNG: Ach so, jetzt muß wieder die Naturwissenschaft für das Lügengebäude Vatikan herhalten! Hätte man damals nicht alle Naturwissenschaftler (Heiden, Kräuterkundige, Naturheilkundige, alternative Psychologen, Parapsychologen, Chiropraktiker und wie man sie heute alle betitelt) auf den Scheiterhaufen verbrannt, bräuchte man heute nicht Genetiker mit Mäusespermen für Männer und synthetisches Blut für Menschen benützen! Der Vatikan glaubt doch wohl nicht, daß er weiterhin Millionen von Toten, sehr viele davon mit atlantischen Spezialberufen, unter den Tisch kehren kann!

Übersicht

Regenbogen


Wo ist die Bundeslade ? Weiß jemand etwas über die Bundeslade ?
P*A*N ANMERKUNG:
A) Von welcher Bundeslade sprechen Sie? Der "Grauen" Geschichte mit angeblicher biblischer Rechtfertigung?
B) Oder der Lade, die man in Atlantis in Sicherheit brachte, daß Seth/Pinocchio und seinen Horden die Idee der Neuen Welt Ordnung (NWO)-Installation nicht zu leicht fällt. Diese Bundeslade ist gut verborgen, mit atlantischer Magie vor "grauen Seth-Spionen" und auch Jesuitenaugen geschützt! Sie bleibt verborgen bis zum Polsprung (Stunde X), denn dann erst wird der Inhalt benötigt um die Alte Erde über die Frequenzbarriere zu katapultieren, damit Sie sich in die Neue Erde transformieren kann.
C) Der Rest der in New-Age-Kreisen und Religionskreisen kursierenden Geschichten sind Fabrikationen! In unseren Büchern gehen wir sehr viel auf den Gral, die Bundeslade und die richtige Symbolik ein. In unseren BPH-Lektionen enthüllen wir mehr über dieses atlantische Geheimnis, welches ursprünglich vom Orion und davor vom Sirius kam.

Übersicht

Regenbogen


P*A*N: Ein aufmerksamer Leser unseres Bulletins reichte uns einen kurzen Tatsachenbericht ein aus seiner Zeit in Freemantle Perth, (Gefängnisinsasse). Auch dort ging das Gerücht um, daß es unterirdische Tunnelsysteme gibt. Das ist übrigens kein Gerücht, sondern sehr harte begehbare und auch befahrbare Tatsache! Australien ist wie der Rest der Welt von natürlichen ausgetrockneten Lavatunneln durchzogen! Leider mißbraucht man sie für Armeezwecke, zuvor auch schon für religiöse Verbrecher, wie man sie im Vatikan zu allen Zeiten antraf! Keine Außerirdischen sind an diesen Tunnelsystemen beteiligt, alles wird von "Erdlingen" alleine benützt!

Übersicht

Regenbogen


Frage: Papst Paul II muß sich jetzt schon unters Volk mischen: Er hat ganz normale Nachbarn "für 15 Minuten besucht". Die waren ganz happy. (Erst gestern gelesen).
P*A*N ANMERKUNG: Oh ja, er gibt nicht auf, er sucht einen leeren Körper: Einen einzigen leeren Körper für ihn! Er wird weitersuchen (müssen) ..... Hierzu paßt dieser peg@ Artikel. Man halte sein Augenmerk auf die 15 und 16jährigen Kinder. Das wäre das Idealalter für einen magischen Übersprung! ....... 1.2: Papst Johannes Paul II. hat erstmals in seinem 20jährigen Pontifikat eine Familie in Rom in ihrer Wohnung besucht. Die Visite bei der siebenköpfigen Familie eines Lebensmittel- Großhändlers im fünften Stock eines einfachen Mietshauses im Prati-Viertel dauerte etwa 15 Minuten. Bei dem Gespräch im Wohnzimmer der Familie Manago ging es nach Angaben des Vatikans vor allem um Glaubensfragen. Die über 80jährigen Großeltern und die 15- bis 17jährigen Kinder seien mit dabei gewesen.

Übersicht

Regenbogen


Die große Pyramide in Gize soll zur Jahrtausendfeier am Neujahrstag 2000 mit einer Spitze aus 24karätigem Gold geschmückt werden.
P*A*N ANMERKUNG: Hier knüpft man nur an einen Diebstahl vor mehr als 700.000 Jahren an! Der damalige Dieb sitzt heute im US-Knast (sexueller Kindesmißbrauch, seine Geschichte lesen Sie im Buch "Göttin"). Man hofft wohl, mit dem Gold den atlantischen Beamstrahl aktivieren zu können! Nein, es fehlen wichtige Zubehörteile, die inzwischen an sicheren Orten plaziert wurden! Zuviel Unfug wurde und wird mit der Pyramide getrieben!

Übersicht

Regenbogen


Die Antwort zu der Hohlen Erde in Verbindung mit dem Polsprung und den Atlantern mit ihren Flugscheiben ist mir nicht ganz klar. Weil Du mir geschrieben hast, daß beim Übergang in die rhythmische Frequenz nichts mitgenommen werden kann. Meiner Ansicht gäbe die Wartung von Flugscheiben keinen Sinn, weil dann ja zum Polsprung sowohl die Atlanter als auch ihre Flugschiffe auch zerstört würden. Es sei denn, sie sind in der Lage die Frequenzbarriere zu überwinden.
P*A*N ANMERKUNG: Nein, auch atlantische Flugscheiben bleiben da, alles steigt um auf die heimatlichen Taxis! Doch die Wartung der UFOs ist notwendig, da niemand um den Zeitpunkt des Polsprungs weiß! Oder läßt Du heute schon Deinen Neubau verkommen, weil vielleicht im übernächsten Leben Deine Stunde X schlägt! Vorsorge ist besser als Blechbüchsen! Für unsere atlantischen Freunde sind die UFOs das, was für andere Leute der Porsche oder der VW ist. Ein Fortbewegungsmittel von A nach Z, preisgünstig im Unterhalt und sehr schnell.

Übersicht

Regenbogen


Quelle: GQ-Magazin 11/97 "MONDWEISHEITEN" Die ersten Männer auf dem Mond - Alles nur eine Farce? Die Apollo-11-Landung war leider nur ein ausgeklügeltes Science-Fiction-Movie Was fällt Ihnen zum 20. Juli 1969 ein? Vielleicht Neil Armstrong und Buzz Aldrin und ihre historischen ersten Schritte auf dem Mond. Wenn es nur so wäre... Dieser entscheidende Schritt für die Menschheit hat niemals stattgefunden, behauptet Fotograf David Percy. Und er steht nicht allein da. Was laut NASA nur von der Sonne bestrahlt wurde, ist laut Percy Produkt von Scheinwerferlicht - nicht auf dem Mond, sondern auf einem Film-Set in Nevada. Anmerkung: er konnte auf Original-NASA-Fotos folgendes feststellen: - Lichtquelle strahlt von unten - Helligkeit des Astronauten identisch mit der Mondoberfläche - perfekte Schatten - Helligkeit trotz Sonne im Rücken.
P*A*N ANMERKUNG: Na immerhin, als Siris 1969 vorm TV in der Gruppe loslachte, "ja sieht das denn keiner" waren alle geschockt! Nein, keiner konnte sehen, daß die Bilder in einem Studio hergestellt waren! Wir schrieben verschiedentlich darüber. Heute 1998 sind die neuesten Universumskreationen ebenfalls in Studien und am Computer hergestellt. Nichts hat sich an den Schöpfern geändert, nur die neue Technik und das neue Datum! Niemand kann über die Frequenzbarriere hinaus, niemand hinüberschauen! Was wir hier sehen können ist ein holographisches Image! Wenn ich mit Gliltzerpapier vor der Kamera hin und herwedele, unser Laborant hinterher noch rot und grün in die Bilder einschattiert, X-Press die auf Hochglanz bringt, dann können selbst wir - im Kleinformat - Bilder vom "Hubble Teleskop" fabrizieren! Wir wissen, daß wir die Schöpfer sind. Weiß es der Leser, dem das vorlegt wird auch? ......... Beantworten Sie sich selbst die Frage: Wie leicht lassen Sie sich von Fabrikationen irritieren?


Mental - Ray möchte informieren. Kein Kommerz, keine Werbung !
28. Juli 2010 20:10:44 +0200