Astrales
Home Nach oben

Home
Nach oben

Astrales

Auszug aus #9.4 Lexikon

 

siehe auch : Der Weg ins neue Zeitalter

 

 

Astralsphäre: Die Ebene der Emotion, Heimat der Verstorbenen. Die Astralsphäre ist hier und jetzt, wo Sie verehrter Leser gerade stehen. Die Astralsphäre ist kein Gürtel außerhalb der Erde wie dies in verschiedenen Büchern publiziert ist. Die Astralsphäre ist die Heimat der Verstorbenen und kann von einem Astralwanderer betreten werden wobei beachtet werden muß, daß der Astralwanderer sich immer nur in einem einzigen Frequenzbereich bewegen kann. Dem Astralwanderer ist es nicht möglich innerhalb der verschiedenen astralen Frequenzen hin und her zu wandern oder sie gar zu überblicken. In seinem Bereich allerdings erblickt er alles, was er zu sehen wünscht. Die Astralsphäre wird oft als "unterschiedliche Welten" bezeichnet. Wird ein Mensch "in das 9. Universum" entführt, dann heißt dies lediglich, daß er sich innerhalb seiner eigenen Phantasie, in dem von ihm selbst erschaffenen 9. Universum befindet. Es darf niemals übersehen werden, daß ein Mensch immer lebt und immer phantasiert. Was ein UFOgläubiger Mensch sich vor 5 Millionen von Jahren zusammen phantasiert hat, kommt heute für ihn auf seinen Astralwanderungen erneut zum Tragen! In der Astralsphäre werden alle Träume, Ideen, Phantasien von Menschen und Astralbewohnern zur sofortigen Wirklichkeit. Kein Astralwanderer, kein Astralbewohner kann zwischen Realität und Phantasie unterscheiden. Aufgrund der sichtbaren Gedankenfrequenzen können unsere psychischen Spione zwischen Realität und Wahn unterscheiden. Astralreisen können auch mittels telepathischer Übermittlung wie auch fernhypnotischer Beeinflussung aktiviert werden. Das manipulierte Opfer ist dazu ausersehen gewisse Dinge zu sehen und zu hören um nach Beendigung der Astralreise oder des Astraltraumes dieses neue Wissen öffentlich zu publizieren. Allen diesen Publikationen liegt anschließend ein magischer Bannfluch zugrunde. Wer diese Publikationen anfaßt oder liest unterliegt ab sofort dem identischen Bannfluch und muß nun seinerseits ebensolche Erfahrungen machen. Wird das Opfer nicht mehr benötigt, entledigt man sich seiner indem dieser Mensch durch ein Walk-In ausgewechselt wird. Jede Phantasie, gedacht durch einen Menschen oder einen Astralbewohner erschafft eine neue Frequenz, eine neuen Astralsphäre und natürlich auch ein neues Walk-In, welches von jetzt an dem Schöpfer im Genick sitzt und dieses manipuliert entsprechend eigenem Gutdünken. 99% aller derzeit lebenden Schizophrenen werden nicht von bösen Geistern und dem Teufel gequält sondern von eigenen selbsterschaffenen ELEMENTALEN. Wie man eigene ELEMENTALE auflöst erfahren unsere Mitglieder und lernen zwischen Lüge und Wahrheit, zwischen zufälliger und beeinflußter Astralreise zu unterscheiden.

Astralkörper: Laut esoterischem Lehren hat der Mensch 7 verschiedene Körper, einer ist der Astralkörper. Dieser Körper macht einen Verstorbenen nach seinem Ableben in der Astralsphäre sichtbar. Wird ein Mensch aus seinem Körper hinausgetrieben und durch einen Walk-In ersetzt ist er dennoch nicht tot. Allerdings kann dieser sehr lebendige Mensch ohne seinen Astralkörper nicht in der Astralsphäre leben. Ein Astralkörper ist an den jeweiligen lebendigen Körper gebunden. Er ist wie der Reißverschluß der zu einem Rock oder einem Hosenschlitz gehört. Ein Mensch kann zwar ohne einen Astralkörper leben, doch hat er das Problem, daß er unsichtbar ist, auch für den Astralmenschen. Geht ein Astralwanderer auf Astralreise, dann werden astrale Menschen alles versuchen die sogenannte Silberschnur zu berühren um so in den Besitz des Astralkörpers und hierdurch letztendlich des Körpers zu gelangen um den Astralreisenden auszutauschen. Die 13 Grauen sind darauf spezialisiert die Astralkörper lebender Menschen zu stehlen um so herauszufinden, wer ist noch ein "echter" Mensch und diesen hierdurch wiederum gegen ein eigenes Walk-In auszuwechseln. Der jetzt frei gewordene Astralkörper kann zu weiteren Aktionen in der Astralsphäre benützt werden, denn er schützt den eigenen Astralkörper wie eine Maske, so daß der normale Astralwanderer und auch der astrale Mensch nicht erkennen können, wer sich mitten unter ihnen befindet. Graue, geschützt durch fremde Astralkörper können ihrerseits auch Körper, welche von normalen Astralmenschen Inbesitz genommen sind dadurch Inbesitz nehmen, daß sie den unrechtmäßigen Besitzer, genannt Astralbewohner, aus seiner neuen Festung hinaus werfen. Dann können sie sich des ausgeliehenen Astralkörpers entledigen, so daß der jetzt Hinausgeworfene seinen Zweikampf mit einer leeren Hülle, genannt gestohlener Astralkörper beginnt. Der Astralmensch erkennt nicht, daß er es nur mit einer leeren Hülle zu tun hat! Nur unseren psychischen Spionen ist es möglich in einem solchen Durcheinander den Überblick zu bewahren. Jeder Astralkörper ist mittels der Schwingungsfrequenz dem originalen Körper zugeordnet. Jeder Körper ist mittels der Schwingungsfrequenz dem originalen Besitzer zugeordnet. Jeder originale Besitzer eines Körpers (Mensch) kann mittels einer Schwingung seiner Urfrequenz und somit seiner kosmischen Heimat zugeordnet werden. Jeder Mutant ist mittels einer Schwingung seinem Erzeuger/Schöpfer zuzuordnen. Jedes Walk-In ist mittels einer Schwingung seinem Schöpfer zuzuordnen. Hierdurch ist gewährleistet, daß zur Stunde X kein Mutant und auch kein Walk-In in einem menschlichen Körper die Frequenzbarriere unrechtmäßig überschreiten kann! Nur wer durch seine Urfrequenz geschützt ist (echter Mensch) kann zur Stunde X in seine kosmische Heimat zurück kehren. Wir warnen unsere Mitglieder vor Astralreisen! Unbeabsichtigte Astralreisen während der Traumphasen sind lediglich Traumreisen. Trägt das Mitglied die magischen Schutzjuwelen ist in einer solchen Phase der Astralkörper geschützt! Trägt das Mitglied nicht diesen magischen Schutz wird keinerlei Garantie für die "glückliche" Heimkehr in den eigenen Körper übernommen! Mitglieder lernen ihren Astralkörper auch im Schlaf gegen Diebstahl zu schützen.

Astralwanderer: Ist zu 99 % ein Wanderer in den eigenen Traumgefilden, den eigenen Ängsten, Phantasien, Hoffnungen und Erwartungen. Astrale Visionen sogar im Wachbewußtsein können mittels Telepathie, Fernhypnose, ritueller Magie, holographischen Einblendungen, Subliminaltexten und magnetischen Impulsen beeinflußt werden. Astrologie: siehe Tarotkarten: Sterndeuter rund um den Globus studieren Bücher, um sich anschließend als Astrologen selbständig zu machen. Sie gehen davon aus, daß das einmal etablierte Wissen für alle Zeiten aktuell ist ohne zu bedenken, daß erstens heute niemand mehr genau weiß, wie überhaupt die Astrologie zustande kam, und zweitens übersehen wird, daß jede Neuveröffentlichung eines Buches gewiß Tippfehler, Übersetzungsfehler, Interpretationsfehler beinhaltet. Lesen Sie in der QDW-Bücherei wie Siris dem Urheber der Astrologie auf die Schliche kam. Zurück auf Mallona war ein junger Mann damit beschäftigt, seine Phantasien zu katalogisieren und numerisch einzuordnen. Alles ähnelte einem Schachspiel, in welchem gewisse Figuren gewisse Züge machen dürfen und daher logisch vom Gegner nachvollzogen werden können. Dies war der Vorläufer der modernen Erkenntnispsychologie mit Rolltreppeneffekt zum Erfolg. Mit Planetenkonstellationen hat das ganze nichts zu tun. Planetenkonstellationen sind nicht zuständig für gewisse Vorkommnisse. Der damalige Jüngling wurde von seiner Familie lebendig eingemauert um seine Wahnvorstellungen der Außenwelt gegenüber abzublocken, da man wußte, daß dieser Wahn in einer totalen Besessenheit von zukünftigen Gläubigern enden würde. Leider fand er Helfershelfer die für das heutige astrologische Besessenheitschaos verantwortlich sind. Alle diese Personen sind reinkarniert und benützen auch heute wieder diese Abartigkeit um Menschen in die totale Verdummung, in die esoterische Sklaverei zu treiben! Wer sich heutzutage von der Astrologie beeinflussen läßt gibt zu, daß er von einer panischen Angst besessen ist, der Angst, einmal im Leben einer unbekannten Situation ausgesetzt zu sein. Allen astrologischen Deutungen ist eines gemeinsam: Sie manipulieren den Gläubigen in eine gewisse Einbahnstraße. Astrologieabhängige sind Drogenabhängige! Sie sind einem Horoskop oder einem Astrologen hörig und müssen daher als willenlose Puppen eingestuft werden.

Astrale Augen: Hier eine Kurzbeschreibung was ein Astralreisender wirklich sieht während seines Ausflugs. Jede Astralreise wird durch die Beeinflussung eines subliminalen Auftrags unternommen. Alles was sich während einer solchen Reise ereignet wurde zusammengestellt als vorgefertigter Film in der Videothek des grauen Tempels. Der Hellsichtige und Hellhörige benutzt seine astralen Augen und Ohren um seine Informationen abzufragen. Der hellsichtige und hellhörige Religionsfanatiker erhält seine Visionen und Botschaften ebenfalls aus vorgenannter Quelle. Allen Informationen liegt der christliche Sprachgebrauch zu Grunde. Die Spiegeltechnik im Werturteilsgefälle zeigt sehr schnell auf, wer der Urheber der neuesten göttlichen Botschaften ist. Über telepathische Übermittlung und fernhypnotische Beeinflussung ist es einfach gewisse Informationen und Bilder in das Bewußtsein des gemarkten Opfers einzubringen. Keinem derzeit lebenden Medium ist es möglich zu erkennen, wie eine telepathische Übermittlung mittels Frequenzüberlagerung stattfindet. Dieser Vorgang ist für unsere psychischen Spione sichtbar, so daß gewährleistet ist, daß auch weiterhin diese Lügenbotschaften den originalen Erfindern (13 Graue) zugeordnet werden können. Ferner muß die religiöse Hysterie (Fanatismus) in Betracht gezogen werden. Wer sich aus tiefstem Herzen wünscht, daß er Jesus, Maria und die Engel sieht, dem wird dieser Wunsch erfüllt 3/4 von der eigenen Phantasie. Kein Zutun Dritter ist hierzu notwendig. Religiöse Fanatiker sind für jegliches logische Argument unerreichbar. Leider gibt es noch keine physikalischen Meßgeräte welche eine Gedankenschwingung derart sichtbar macht, daß sogar die Verbindung (Schwingungslänge und Intensität) sichtbar gemacht werden könnte. Dies würde den sicheren und unabwendbaren Beweis liefern, wer auf der Erde für welche Fehlinformationen, kosmischen Botschaften und himmlischen Visionen verantwortlich ist. * Sichtbar ist in einem Falle der Überprüfung folgendes: * Der Mensch welcher beeinflußt wird und seine eigene Bewußtseinsfrequenz sowie seine Urfrequenz * diejenige Person welche die Beeinflussung ausführt sowie diejenigen Personen, welche diese Person wiederum ihrerseits beeinflussen * hörbar ist der übermittelte Text und sichtbar ist das übermittelte Bild. Text und Bild sind in diesem Fall ebenfalls mittels der Schwingungslänge identifizierbar und mit dem Sender verbunden * der Zeitpunkt wann der originale Text oder das Bild tatsächlich mittels Phantasie, magischen Ritualen und neuerdings auch subliminalen Texten, Hologrammbildern und magnetischen Impulsen etabliert wurde und wer noch alles hiervon, wann und wo, beeinflußt wurde oder noch beeinflußt werden wird.

Atlantische Astralsphäre: In dieser Frequenz befindet sich der sogenannte Graue Tempel. Grau deshalb, weil der Tempel aus grauem Stein gehauen ist. Zu dieser Gruppierung gehört das atlantische Hospital, welches in Arizona, USA, sein Unwesen mit Genmanipulationen treibt und weltweit Ärzte und Wissenschaftler zu genetischen Veränderungen anstachelt. Zu dieser Sphäre gehören alle UFOs, und UFO-Entführungen. Aus dieser Sphäre gibt es Videos welche Menschen Visionen und auch Sichtungen ja sogar Begegnungen vorgaukeln. Diese Sphäre greift weltweit in alle religiösen und politischen Belange ein durch sogenannte Walk-In. Dies sind keine Menschen im herkömmlichen oder sogar im kosmischen (rhythmischen) Sinn. Walk-In sind vielmehr durch Gedankenkräfte oder Rituale verdichtete Elementale welche menschliche Körper Inbesitz nehmen mit dem Endziel die NWO einzuführen, fälschlicherweise auch als "kosmische Hierarchie" oder das "goldene Zeitalter" bezeichnet.

Mental - Ray möchte informieren. Kein Kommerz, keine Werbung !
28. Juli 2010 20:10:44 +0200