Datenbank
Home Nach oben

Home
Nach oben

Mental-Ray classic

 

 

 

Geheimgesellschaften II

FREIMAURER UND TEMPLER ?

Bildergalerie
datenb12.jpg
datenb12.jpg
datenb13.jpg
datenb13.jpg
datenb16.jpg
datenb16.jpg
Kleine_Figur.jpg
Kleine_Figur.jpg
V7-Thema_jpg.jpg
V7-Thema_jpg.jpg

Dostra-Werksfoto

 

Downloadbereich

Geheimgesellschaften I+II Das Goldene Band
Evolution und Wissen Die Protokolle der Weisen zu Zion
Mein Kampf Z-PLAN
verlag-damboeck@faxvia.net
Zhuan Falun  

 

Die Braut des Baphomet.

 

Diese Geschichte steht zwischen Phantasie und Wirklichkeit. Wirklichkeit ist das Tagebuch der Agnes, auf dem die Geschichte hauptsächlich beruht, wie auch in der Beschreibung des Äußeren jener schönen jungen Frau, an dem sich Tag nichts  geändert hat. Die erwähnten Schauplätze sind zutreffend. Allerdings befand sich das Atelier der Malerin (die eine Freundin, nicht die Schwester der Agnes war), in einer anderen Gasse der  Wiener Innenstadt. Hinsichtlich dieses Schauplatzes nimmt sich  die Geschichte eine Freiheit, weil eben dieser Ort, die Wiener Blutgasse, den Tempelritterorden betreffend wiederum historisch ist. Im übrigen steht fest, daß gerade dort schon vor Zerschlagung des Ordens sehr eigenständige Wege gegangen worden sind. Reale Hintergründe haben auch die Mythen, von denen die Rede ist, sowie viele Einzelheiten. Dies betrifft etwa die durchaus nicht auf der Luft gegriffene Legende um den „großen Baphomet“, die „Welt der ewigen Morgenröte“, das Reich der Göttin Venus, an welches der Kaiser Augustus glaubte, eine wichtige Rolle spielt. Zutreffend ist auch die Verbindung all dessen mit dem Untersberg. Bei Salzburg. Richtig sind auch die Schilderungen der lichten Magie, der Bedeutung der langen Haare der Frauen sowie die angedeutete quasi sexual-magische Komponente. So weit es die Perspektive der Agnes anbelangt, sind alle magischen Aspekte richtig und auf sicheren Boden bauend geschildert. Was hingegen die schwarzmagischen Angriffe anbelangt, wurden durch Zuhilfenahme fremder Quellen Eventualitäten rekonstruiert. Erfunden sind auch die widerstreitenden Organisationen, was nicht unbedingt bedeuten muß, es könne solche nicht vielleicht geben. Alles in allem steckt jedoch in dieser Geschichte – insbesondere im Hinblick auf die geistig-magischen Details – womöglich mehr Wahrheit als Dichtung!

 

Agnes int.zip

Die „Figura“ Baphomet

 

Ein Begriff und ein mythischer Gegenstand.

 

Im Mittelalter gelangte die „Geheimwissenschaftliche Sektion“ des Tempelritterordens in den Besitz außergewöhnlichen Wissens. Teils aus Italien, teils durch Tauschgeschäfte mit Hasan Ibn Sabbah aus dem Orient...

 

Figura Baphomet Hintergründe.zip

Oliver Schultz : Ein Zeitgenosse, der Mental-Ray vernichten wollte. Das wahre Gesicht einer in der Öffentlichkeit "anerkannten" Person. Sein Engagement beim THW Reinickendorf, Berlin, sowie in der FDP sprechen wohl für sich. Dubiose Spendenorganisationen für sogenannte wohltätige Zwecke gehören ebenso zum Betätigungsgfeld des Rechtsanwaltes mit eigenem Briefkopf in hebräischer und deutscher Sprache verfaßt. Sitz : Angeblich Tel Aviv, jedoch tatkräftig in unserem Lande bei der "Arbeit". Immerhin zugelassen als Anwalt beim Landgericht Düsseldorf ! Sicher nur eine arme Befehlsempfangs- und Ausführungsmaschine!

Oliver Schultz, wer ist das ?
Z-PLAN
Jovian - der Seher Word Dokument  

 

Mental - Ray möchte informieren. Kein Kommerz, keine Werbung !
11. Januar 2015 00:00:24 +0100