Magie
Home Nach oben Schwingungen

Home
Nach oben
Schwingungen

 Inhaltsverzeichnis dieser Struktur

 

 

MAGIE IST WIRKEN DURCH WOLLEN

Magie - zurückgehend auf das alte persische Wort ,Mogani' = Der Mächtige -hat nichts gemein mit all dem Hokuspokus, der mittlerweile in Europa darunter verstanden wird. "Ur - Magie" ist in erster Linie die Ausnutzung des Gesetzes der Affinität von Schwingungen, gründend auf dem Wissen um die verschiedenartigen diesseitigen und jenseitigen Schwingungen.

Je mehr man sich mit alledem beschäftigt, um so mehr begreift man: Es gibt glasklare "Physikalische Gesetze des Jenseits" und zwischen Diesseits und Jenseits. Das JENSEITS ist kein abstrakter Begriff, es ist ein real existierender "Überkosmos", in den unser ,kleiner' Kosmos eingebettet ist - zusammen und neben vielen anderen jenseitigen Welten und Sphären.

Die "Transkommunikation" (quasi Ferntelepathie) und "mediale Kommunikation" sind uralte Mittel ,magischen' Wirkens. Den alten Kulturen waren diese Mittel noch vertraut, den Sumerer-Babyloniern, den Germanen, der Persern, den Indern, Ägyptern, Phöniziern usw. Es brauchte hier also nicht etwas Neues erfunden zu werden - es ging lediglich darum, altes Wissen zu heben und wiederzubeleben. Dazu gehörte aber - und das ist ein Schlüssel zum Verständnis dessen, weshalb die Deutschen, und nicht die Alliierten diese Mittel benutzen konnten - es gehörte dazu die "richtige", die passende "Eigenschwingung", eine Geisteshaltung und Weltanschauung, die jener - entsprach, deren Schwingungsaffinität notwendig war. (Dazu später noch ausführlich im Kapitel ,Was wissen wir über Summi'.)

 

"VRIL"

Mental - Ray möchte informieren. Kein Kommerz, keine Werbung !
28. Juli 2010 20:11:02 +0200