Schwarze Sonne
Home Nach oben Weg nach Thule

Home
Nach oben
Weg nach Thule

 Inhaltsverzeichnis dieser Struktur

 

 

SCHWARZER STEIN UND SCHWARZE SONNE

 

Es war wohl der magische schwarz - violette Stein, der Sebottendorff interessierte, jener Stein, der aufgrund der Affinität von Schwingungen den "Alpha - Strahl" des Neuen Zeitalters, das Hauptlicht der "Schwarzen Sonne". zu sich hin anziehen konnte und sollte. Im übrigen wird Sebottendorff nicht allzu viel über "Die Herren vom Schwarzen Stein" gewußt haben, als er sich auf Empfehlung von Prälat Gernot mit deren Komtur traf.

Aber diesmal wird er umfassendes Wissen bei seinen Gesprächspartnern vorausgesetzt haben. Er wird also gleich auf das Ziel zugesteuert sein, das ihn bewegte: Die "Große Zentralsonne", die "Schwarze Sonne", und die Entwicklung hin zum Wassermannzeitalter.

Die "Schwarze Sonne" ist die diesseitige Kraftquelle Gottes (IL - Anus). Für das menschliche Auge ist sie unsichtbar (bzw. sind die heutigen Fernrohre zu schwach, um sie erkennen zu können). Die konstante "ILU - Schwingung", also die reine Schwingung des göttlichen Lichts, welche von der Schwarzen Sonne, der Großen Zentralsonne unseres Milchstraßensystems ausgeht, hat 75 Trillionen Schwingungseinheiten pro Sekunde. Das entspricht Ultraviolett. Diese volle "ILU - Schwingung" wird die Erde erreichen, wenn das Neue Zeitalter sich vollendet, sie wird ein neues "Goldenes Zeitalter" bewirken und die schwachen 15 Trillionen Schwingungseinheiten pro Sekunde, das Infrarot des Fischezeitalters, hinweg fegen.

Wir müssen hier einflechten, daß dem deutschen Mythos vom Schwarzen, ultravioletten, Stein auf Seite der Alliierten das "Redstone - Project" entgegen stand: Der "Rote Stein" des alten Fischezeitalters !

 

Neuzeitliche Darstellung der Ischtar - Ostara über dem "Baphomet".

Mental - Ray möchte informieren. Kein Kommerz, keine Werbung !
28. Juli 2010 20:11:03 +0200