Zwischenschau
Home Nach oben Magie

Home
Nach oben
Magie

 Inhaltsverzeichnis dieser Struktur

 

 

ZWISCHENSCHAU

Die Dinge, die wir in diesem Buch besprechen wollen, liefen zeitlich derart versetzt ab, daß sie sich nicht chronologisch behandeln lassen. Da unser Interesse hier aber besonders dem "Vril-Projekt" gilt, müssen wir - auch gegen die zeitliche Abfolge - einen groben Überblick hinsichtlich aller "UFO" - Entwicklungen bieten. So haben wir bereits über Geräte und Geschehnisse gesprochen, die nach dem Zeitpunkt liegen, an dem wir nun gleich anknüpfen wollen, um zum Kern des "Vril-Projekts" vorzustoßen. Es schien uns dies aber der beste Weg zu sein: Gewissermaßen alle anderen und parallelen Entwicklungen im Groben darzulegen, um sie dann hinter uns lassen zu können. Denn wie beeindruckend und faszinierend die anderen Entwicklungen auch gewesen sein mögen - etwa die "Haunebu-2" mit ihren mehr als 26 Metern Durchmesser und über 10 Meter Höhe an der Mittelachse und die Frage, ob womöglich einige von ihnen durch ein "singuläres Raum-Zeit-Loch" in die Vergangenheit entschwanden - alles dies verblaßt im Vergleich mit dem "Vril-Projekt" als Krönung aller unkonventionellen deutschen Technik.

So haben die Vril-Leute sicherlich auch kaum Anteil an der Antarktisunternehmung und der ,Absetzbewegung' gehabt. Ihre Neigungen lagen nicht auf Erden - auch nicht am Südpol -, sondern in den Tiefen des Weltenalls, ja, in jenseitskosmischen Sphären, die kein Sterblicher zuvor je erreicht hat...

Womöglich ist es gar kein Zufall, wenn über alle anderen Themen dieses Bereichs und Umfelds bereits Publikationen erschienen - und lediglich das "Vril-Projekt" (mit Ausnahme einer Kolportage-Story in den USA) noch nie wirklich aufgegriffen wurde. Vielleicht war es bisher einem jeden zu kühn, zu unglaublich. Namentlich jene, die den Boden der geltenden Naturwissenschaft nicht verlassen mögen, werden vor diesem Thema zurückgeschreckt sein. Und doch ist das "Vril-Projekt" - geschichtlich gesehen - weit besser belegt als so manches andere Thema des Gesamtkreises "UFO".

Eines müssen wir von vornherein erkennen und anzunehmen versuchen:

Die Gedanken und die Technik des "Vril-Projekts" fußen nicht auf den diesseitigen Naturgesetzen - sondern auf völlig andersartigen "Naturgesetzen des Jenseits" in Zusammenklingen mit den diesseitigen.

Das Geheimnis der Götter in den Händen der Wissenden. Uralte Keilschriften enthüllen es den Prädestinierten.

 

ORIGINAL

Mental - Ray möchte informieren. Kein Kommerz, keine Werbung !
28. Juli 2010 20:11:05 +0200