Hauptseite

Archiv
18
.04.2007
08.03.2007
27.12.2006

31.10.2006
Nahostkrieg
13.07.2006

Blitznachrichten
"UFO"-Sichtungen
Newsletter
Kontaktformular


Blitzumfragen

www.PSI-Korps.de

www.Mental-Ray.net

Themen    Archiv 18.04.2007    Blitznachrichten  Mental-Ray.net

 

Lesermeinung zum
Offenen Brief

Guten Tag Bruder Parzival Jung,

Dein  „Offener Brief“ war so schön und richtig, daß ich dir die gestellte Frage wie folgt beantworte. 

Ich stelle mich ganz frei und unbeeinflußt von fremder Meinung vor meinen Schöpfer hin und bekenne IHM daß ich an der Reinigung der „Wohnung“ tätig mithelfen werde, aber in allem Umfang SEINE Unterstützung und Hilfe benötige. Ich bekenne IHM daß alle meine Kraft und jegliches gute Denken nur von IHM herkommen. Ich bitte IHN gleichzeitig um Nachsicht für meine Fehler.

Dann wende ich mich im Herzen an die ungeratenen Kinder und segne sie, und bitte bei Ihm um ebenfalls seinen Segen, für diese Kinder und für mich. Danach verzeihe ich den Kindern im eigenen Herzen das was sie getan haben.

Erst danach mache ich mir Gedanken wie die Wohnung aufgeräumt wird. Ich frage die Kinder ob sie anderen Sinnes geworden sind. Wenn dies nicht der Fall ist, stelle ich sie die die Ecke und entziehe Ihnen scheinbar meine Liebe und Versorgung. Dann beginne ich die Wohnung selbst aufzuräumen, soweit es meine Kräfte zulassen. In der Dauer der Zeit werden sich die besseren Kinder an der Aufräumaktion beteiligen, dann lasse ich sie mitwirken. Die ganz unverbesserlichen sperre ich weg, und gebe ihnen etwas anderes zu tun.

Ich darf dabei mit Belehrung nicht sparen, die jedoch nie zwingend sein darf. Wenn dann alles vorbei ist, werde ich die Kinder beloben, ihnen meine ganze Liebe schenken, und ihnen zeigen. Dann werde ich IHM danken, von ganzem Herzen, daß ohne seine Hilfe nichts möglich gewesen wäre.

Ja und schließlich sollen die Kinder dann neue bessere Lernziele bekommen.

Für die Kinder die ich ganz wegsperren musste, würde ich den HEILAND um seine Hilfe bitten. In die Wohnung würden sie vorerst nicht mehr kommen. 

Dies Bruder Parzival Jung würde ich denken und tun. Meine schöpferischen Gedanken drängen dann zur Verwirklichung. Wenn der Schöpfer und Lenker mit seinen Helfern sieht, dass durch das denken vieler eine Änderungsaktion sinnvoll ist, und daß dazu auch außergewöhnliche Mittel notwendig sind, wird er sie hervorbringen. Ja er wird schon im vorab wissen, welche Mittel er gebrauchen wird.

Ich danke Dir daß Du mich zu dieser Aussage inspiriert hast und verbleibe mit herzlichen Grüßen

Ein Leser


 

 

 


 

 

 

 

 

 

 
 

Impressum und wichtige Hinweise

Kontakt