Hauptseite

Archiv
08.03.2007
27.12.2006

31.10.2006
Nahostkrieg
13.07.2006

Blitznachrichten
"UFO"-Sichtungen
Newsletter
Kontaktformular


Blitzumfragen

www.PSI-Korps.de

www.Mental-Ray.net

Camelot – Der Widerruf
 

Um allen Mutmaßungen, die zwischenzeitlich kursieren Einhalt zu gebieten möchten wir ausdrücklich betonen, dass das Pseudonym "Ritter der Wahrheit" ein Arbeitsname zum Schutz jener Person, die uns die Namensliste verfügbar machte.

Besonders betrüblich dabei wiegen die Worte von Verfassungsschutz-Chef Fromm, welche er im Rahmen seines Interviews mit Spiegel-Online aussprach. Zitat:

"Die Verankerung der NPD muss uns alle beunruhigen...Die NPD ist eindeutig verfassungsfeindlich - und arbeitet inzwischen beunruhigend professionell und diszipliniert."

Gleichzeitig räumt er zuletzt am 21. November 2006 ein, dass V-Leute in der NPD eingeschleust sind und dass sie im Hinblick auf ein Verbotsverfahren aus der NPD zurückgezogen werden! Die NPD stellt, so Heinz Fromm weiter, keine Gefahr für das demokratische System dar.

Wir können dem obersten Verfassungsschützer hier nur beipflichten, denn solange V-Leute aktiv in der NPD arbeiten,  kann weder das Finanzproblem der Rechtspartei gelöst, noch ein aufrichtiges Arbeiten erreicht werden. V-Leute kontrollieren die Geschicke der Partei bis auf unterste Ebenen und verführen die Parteimitglieder zu zweifelhaften Ideologien, die mit dem Parteiprogramm der NPD selten in Harmonie einhergehen.

Fakt ist, die Basis der unbefangenen und "unbezahlten" NPD - Mitglieder wächst und deren Aussagen sind weder Parolen noch braune Ideologie. Vielmehr sind es die aktuellen Probleme unserer Zeit, die aus des Volkes Mund durch das Sprachrohr der NPD an die Öffentlichkeit dringen. Leider ist der braun gefärbte Ruf, welchen viele der NPD nachsagen, genau von den Leuten maßgeblich mitgeprägt, die im Auftrag der BRD ihren Dienst in der NPD ausführen. Manche freiwillig, andere werden dazu förmlich erpresst, z.B. indem man ihnen pikante Details ihrer Persönlichkeit vorhält und um diese dann im Falle keiner Zusammenarbeit im öffentlichen Umfeld streuen.

Die NPD verkam so fast zur eigenen Abteilung einer BRD-Behörde und ist somit unter Vollkontrolle der aktuellen Machthaber im demokratischen System. Wir halten fest: Demokratische Kräfte arbeiten mit zweifelhaften demokratischen Mitteln, um ein demokratisches System am Leben zu erhalten. Die Methoden des demokratischen Machterhalts zeigen gefährliche Parallelen zu vergleichbarer Vorgehensweise aus weit weniger demokratischen Zeiten in Deutschland.

Es werden Namenslisten geführt, Akten akribisch gefüllt. Das gesamte Umfeld der Mitglieder wird beschnüffelt, während nicht selten gezielte Krawallaktionen angestiftet werden, die den irregeleiteten Schwachen des Systems jederzeit zum Verhängnis gemacht werden können. Gleichzeitig verhinderten V-Leute auftragsgerecht einen Zusammenschluss verschiedener  Rechtsparteien. Das aktuelle demokratische System fürchtet eine zu große Macht durch eine einheitliche Rechte. Treu und brav stärken die Kollegen aus der Abteilung Linksextremismus die Autonomen. Der lachende Dritte ist in diesem Spiel stets der unsichtbare Dritte Mann, der sich als König des demokratischen Systems an weiteren vier Jahren Macht, genannt Selbstbedienungsladen, erfreuen darf. Zum Schutze unserer "noch" nicht vorhandenen Verfassung.

Der erste Weg aus der Misere ist unserer Auffassung zunächst eine Bereinigung der NPD von ihren fremd gesteuerten Agitatoren. Eine ehrliche Meinung des Volkes darf zu keiner Zeit fehl manipuliert werden. Wird dies ignoriert, steigt der Druck im Dampfkessel bis zur unweigerlichen Katastrophe. Alle Bemühungen der noch waltenden Regierung hinsichtlich einer einheitlichen europäischen Verfassung lösen das Problem nicht, es kann dieses nur durch uns, dem Deutschen Volk für Deutschland gelöst werden. Die Zeit läuft der BRD davon, die Wahrheit und Realität wird dieser Verwaltungsinstitution schneller präsentiert werden, als vielen lieb ist. Nicht nur über die NPD. Diese Partei ist nur eine Kraft, die Politik sollte lernen, dass Wahrheit keine Sache ist, die links oder rechts einzustufen ist, sie ist einfach Fakt. Wertfrei festzustellen. Und aktuelle Probleme gemeinsam und friedlich anzugehen für eine wahre und ehrliche europäische Zukunft und nicht für ein aufgezwungenes System, das den Menschen demnächst als atomisiert erscheinen wird.

Eine erste Reaktion in Bezug auf die NPD-Parteiführung möchten wir auf Wunsch unseres Insiders hier nun unkommentiert veröffentlichen:

WIDERRUF


Ich als verborgener aber treuer Ritter der Wahrheit gebe kund und zu wissen:

Die von Herrn Pastörs getroffenen Aussagen in Bezug auf unsere Schlacht um die Wahrheit, entsprechen in keinem Punkt den Tatsachen und dienen rein zum Machterhalt, der weiteren Unterwanderung und Informationsbeschaffung der NPD durch das Bundesamt für Verfassungsschutz.

Um weiteren Verleumdungen vorzubeugen werden wir noch in dieser Woche weitere Namen der verdeckten Mitarbeiter und Informanten des Bundesamtes für Verfassungsschutz veröffentlichen.

DD Seprathis
Ritter der Wahrheit und Kämpfer für ein freies und offenes Deutschland.

 

 

Impressum und wichtige Hinweise

Kontakt